Abschied nach *frühen* Verlusten

Tipps, Rituale etc.

Ich möchte an dieser Stelle eine Seite für die betroffenen Mütter und Väter zur Verfügung stellen, die ihre Kinder (sehr) früh in der Schwangerschaft wieder hergeben mussten.

Wo es vielleicht keinen Abschied gab, keine Fotos, keine Beerdigung.

Wo außer spärlichen Eintragungen im Mutterpass (manchmal gibt es selbst die nicht :-()
- wo außer der Erinnerung "nichts" bleibt.

Wie geht ihr mit eurer Trauer, eurem Verlust um?
Welche Rituale habt ihr geschaffen?

Wer hat einen Baum gepflanzt,
einen Stern "getauft"?
Einen Luftballon fliegen lassen?

Habt ihr eine Ecke in eurer Wohnung für euer Baby?
Eine Kette oder ein anderes Schmuckstück zur Erinnerung?
Ultraschallfotos?

Über eure Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.


Mögliche Rituale:
  • dem Baby einen Namen geben
  • Kerzen anzünden (zu Hause, in der Kirche)
  • eine Erinnerungsecke in der Wohnung für das Baby einrichten
  • zum Dekorieren kann man verwenden:
    • Kerzen,
    • kleine Figuren aus Keramik oder Plüsch
      • (Engel, Puppen, Herzen, Tiere, von Anne Geddes),
    • Blumen (roten Rosen),
    • Püppchen in der Größe des Sternenkindes
      • (gibt es auch in der Größe der ganz kleinen Sternenkinder)
  • vorhandene Ultraschallfotos
    • rahmen, gestalten, aufhängen, in ein Album kleben
  • ein Erinnerungsalbum gestalten
  • in einer schönen Schachtel besondere "Erinnerungen" sammeln
  • beim Arzt und/oder im Krankenhaus nach Ultraschallbildern fragen
  • im Krankenhaus fragen, ob und wo die kleinsten Babys bestattet werden
  • Gedichte, (Abschieds-)Briefe, Tagebuch schreiben
  • ein Bild malen
  • eine Homepage gestalten
  • Texte und Bücher lesen
  • einen Stein (eine Kugel auf einem Sockel) im Garten
    • aufstellen, bemalen, beschriften und bekleben
  • eine Blumenschale bemalen (und bepflanzen)
  • etwas aus Ton oder Salzteig gestalten
  • eine ganz besondere Sternenkinderkerze selbst verzieren
  • einen Luftballon fliegen lassen
  • einen Brief schreiben, verbrennen, die Asche in einen See fallen lassen
  • ein Sternenlicht in einen See setzen und schwimmen lassen
  • eine Flaschenpost mit einem Brief an das Sternenkind schwimmen lassen
  • einen Baum oder eine Blume pflanzen
  • im Garten einen Erinnerungsplatz gestalten,
    • z. B. auch mit einem Stein
  • ein Beet anlegen
  • eine besondere Kette mit speziellen Anhängern
    • (Sterne, Herzen, Engel oder andere Symbole)
  • ein anderes Schmuckstück zur Erinnerung
    • (z. B. in Ringe die Namen der Sternenkinder oder Sternchen für die Sternenkinder gravieren lassen)
  • einen besonderen Schlüsselanhänger bei sich tragen
  • bestimmte Musik hören, die uns an unsere Sternenkinder erinnert
  • eine Postkarte mit ineinander verschlungenen Buchstaben des Vornamens aufhängen
  • einen Stern taufen
  • einen Baum adoptieren
  • eine Duftlampe anzünden


Eure Berichte, Hinweise, Vorschläge zum Thema "Rituale":

Seite Namen der Autorinnen Seite/Link
1
Pia
Sandra_ Sis
Dörte
Lika
Bernadette
http://www.die-muschel.de/eure-rituale-1.html
2
Trinka
Margit
Tina MM
Andrea
Nicole
http://www.die-muschel.de/eure-rituale-2.html
3
Gabi (Gabi69)
xyz
http://www.die-muschel.de/eure-rituale-3.html
 

 



HINWEIS:
Wenn ihr mir und anderen gerne mitteilen möchtet, wie ihr euch von eurem Sternenkind verabschiedet habt oder den Abschied nachgeholt habt,
schreibt mir bitte eine E-Mail mit dem Text, der zur Veröffentlichung auf der *Muschel* gedacht ist, an: conni@muschel.net
Hilfreich wäre dabei der Betreff "Rituale".
Danke!


bisheriger Link dieser *Muschel*-Seite:
http://www.muschel.net/?q=node/48

künftiger Link dieser Seite (nach dem vollständigen Umzug der *Muschel*-Seiten):
http://www.muschel.net/rituale.html


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

letzte Aktualisierung dieser Seite: , 17:53 Uhr

© Constanze Tofahrn-Lange, Wangerooge
2001 - 2018


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~